Mutmaßlicher Mord in Frankfurt: 32-jährige Frau von Ex-Freund erstochen

Am 18.02.2019 veröffentlicht

Zeugen hören Schreie und alarmieren die Polizei. Als diese am Tatort in Frankfurt ankommt, kann der jungen Frau nicht mehr geholfen werden. Sie verstarb bereits an den Stichverletzungen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um den ehemaligen Lebensgefährten des Opfers. 

Eine 32 Jahre alte Frau ist am Sonntagabend in einer Hofeinfahrt im Frankfurter Stadtteil Bockenheim getötet worden. Der Verdächtige flüchtet nach seiner Tat zunächst, konnte jedoch kurze Zeit später in Südhessen festgenommen werden. Bei dem 35-Jährigen handelt es sich nach Angaben der Ermittler um den Exfreund des Opfers. 

Gegen 22.00 Uhr wurde die Polizei von Zeugen alamiert, die Schreie gehört hatten. Als die Bematen eintrafen, war die 32-Jährige bereits gestorben. Die Tatwaffe ist den ersten Ermittlungen zufolge ein Messer. Die Hintergründe des Mordes sind noch nicht bekannt. Die genaue Todesursache soll eine Obduktion klären. Am Montag wird der Mann einem Haftrichter vorgeführt werden, der darüber entscheidet, ob der 35-Jährige in Untersuchungshaft kommt. 

Empfohlene Kanäle