Wertschätzung für Tierisches: Fritz Kästel arbeitet als Fleisch-Sommelier

Am 20.11.2018 veröffentlicht

Fritz Kästel gehört zu den Feinschmeckern unter den Metzgermeistern. Der 51-Jährige darf sich mit gleich zwei Titeln schmücken: Er ist sowohl Wurst- und Schinkensommelier, als auch Fleischsommelier. Im Gegensatz zum "normalen" Fleischermeister hat Kästel eine intensive Schulung über die Produktionsketten der Tiere. Nur wenige schätzen Fleisch so sehr wie er.

Sein Wissen möchte Kästel bei seinen Wurst- und Schinkenseminaren im nordhessischen Borken an Interessierte weitergeben. Am Ende geht es für ihn nicht ausschließlich um den Genuss, wichtiger ist ihm die Wertschätzung für das Fleisch und sämtliche tierische Produkte. "Es ist heute üblich, dass nur gewisse Teilstücke verarbeitet werden, oder auch vieles weggeworfen wird. Also ein Tier stirbt einen Tod, ohne dass es wirklich komplett auch dem Verzehr zugefügt wird", sagt der Sommelier.

Trotz des ernsten Hintergrunds haben die Teilnehmer jede Menge Spaß an Kästels Seminaren und auch der kulinarische Aspekt kommt natürlich nicht zu kurz. Wer selbst einmal in den Genuss von Fritz Kästels fünf Gänge kommen möchte, findet hier die nächsten Termine aufgelistet.

Empfohlene Kanäle