Brand in Offenbach: Bewohner stirbt im Seniorenheim

Am 16.04.2018 veröffentlicht

Am frühen Morgen hat ein Seniorenheim in Offenbach gebrannt. 24 Menschen werden dabei zum Teil schwer verletzt. Ein Bewohner kann nur noch tot geborgen werden.

Der Notruf bei der Feuerwehr in Offenbach ging am Montagmorgen gegen 4.00 Uhr ein. In der Seniorenwohnanlage "Domicil" hatte der zweite Stock, aus noch unbekannter Ursache, Feuer gefangen. Eine Person, vermutlich der Bewohner, stirbt in den Flammen der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Brand übernommen. Die Identität des Toten konnte bisher aufgrund der schweren Verbrennungen noch nicht geklärt werden.

Insgesamt 24 Menschen wurden bei dem Feuer durch Rauchgase verletzt, zehn von ihnen schwer. Unter ihnen ist auch ein Mann, der das zweite Zimmer in der brennenden Wohneinheit bewohnt hat. Er kann in letzter Minute gerettet werden, berichtet die Feuerwehr, allerdings muss er reanimiert werden. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die restlichen Bewohner des zweiten Obergeschosses mussten vorerst in andere Gebäudeteile untergebracht werden.

Empfohlene Kanäle