Unfall in Cölbe: Laster rutscht in die Lahn

Am 04.07.2019 veröffentlicht

Spektakulärer Unfall in Mittelhessen: Ein Lastwagenfahrer hat mit seinem Fahrzeug das Geländer einer Brücke durchbrochen und ist in die Lahn gefahren.

Der 61-jährige Fahrer war am frühen Donnerstag Nachmittag zwischen Cölbe und dem Marburger Stadtteil Wehrda unterwegs, als er mit einem Reifen gegen den Bordstein fuhr und die Kontrolle über sein Gespann verlor. Das Führerhaus des Lastwagens kam erst in der Lahn zum Stehen, der Auflieger stand noch teilweise in der Böschung.

Weil erhebliche Mengen Diesel austraten, wurde eine Ölsperre im Fluss eingerichtet. Die Bergungsarbeiten an der Landstraße 3089 sollten mehrere Stunden dauern. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Hessen Mobil wird die Brücke im Laufe des Nachmittags wieder für den Verkehr freigegeben. "Momentan sind Brückenprüfer im Einsatz", sagt Hessen Mobil-Sprecherin Sonja Leche gegenüber der Oberhessischen Presse. Das Geländer der Brücke werde derzeit mit einem Bauzaun gesichert. Außerdem werde noch Öl aus der Lahn abgesaugt. 

Am späten Freitagnachmittag wird die Brücke wieder befahrbar sein.

Empfohlene Kanäle