Corona-Tagebuch: So behalten Sie den Überblick über Ihre Kontakte

Am 16.11.2020 veröffentlicht

„Der Blick zurück ist wichtiger als der Blick nach vorne“: Mit diesen Worten empfiehlt Professor Drosten allen, ein Kontakt-Tagebuch zu führen. Damit soll das Zurückverfolgen von Kontakten einfacher werden und sogar Schulschließungen sollen verhindert werden können – wenn man das Tagebuch richtig anwendet. Doch wie funktioniert das eigentlich? Und wer in Hessen führt schon ein Corona-Tagebuch? Alex Pitronik und Annabelle Strecker haben sich umgehört.

Hier finden Sie Hilfestellung zum Führen eine Corona-Kontakt-Tagebuchs:

  • Cluster Diary, Kontakt-Tagebuch oder Coronika können Sie sich als App herunterladen und dort in einen Kalender alle Treffen eintragen.
  • Wem es klassisch lieber ist, sollte sich jeden Abend die Kontakte des Tages auf einem Blatt oder Block handschriftlich notieren.
  • Die Bertelsmann BKK bietet eine Hilfestellung zum Ausdrucken im Internet an.
  • Das Robert-Koch-Institut bieten eine Tagebuch-Vorlage an, auf der Sie auch eventuelle Symptome ihrer Kontakte eintragen können.
Empfohlene Kanäle