Cyber-Mobbing in Heppenheim: Schüler schneiden Gesichter ihrer Lehrer in Pornos

Am 29.11.2018 veröffentlicht

In Heppenheim haben zwei Schüler des Starkenburg Gymnasiums Fotos von Lehrern digital bearbeitet und im Netz verbreitet. Insgesamt acht Lehrer wurden heimlich im Unterricht fotografiert und dann als Fake-Bilder montiert.

In einem Brief an alle Eltern schreibt die Schulleiterin dazu: "Ich lasse keinen einzigen Fall von Cyber-Mobbing an Ihren Kindern ungeahndet, wenn ich davon erfahre. Und ebenso werde ich nicht zusehen, wie Kollegen auf diese Art und Weise der Lächerlichkeit preisgegeben und beleidigt werden", Katja Eicke, Schulleiterin.

Mitschüler hatten die Bilder bei Instagram gesehen und sofort den Lehrern gemeldet. Die beiden Täter flogen jetzt sogar von der Schule.

Empfohlene Kanäle