Keine Polizeikugel: Obduktion nach Familiendrama in Darmstadt

Am 05.09.2018 veröffentlicht

Der 39-Jährige, der seine Freundin in Darmstadt erschoss, hat nach der Bluttat offenbar Selbstmord begangen. Das zeigen die Obduktionsergebnisse der Gerichtsmedizin. Die Untersuchungen haben keine Hinweise darauf gegeben, dass der Mann durch eine Polizeikugel getötet wurde. Das teilt die Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch mit.

Polizisten hatten den US-Amerikaner am Montag in einer Gartenanlage gestellt, nachdem er auf seine 37 Jahre alte Freundin geschossen hatte. Dabei fiel auch ein Polizei-Schuss. Das Paar hinterließ drei Kinder, die in der Familie betreut werden. 

RTL Hessen hatte am Montag über das Familiendrama berichtet.

Hier finden Sie Hilfe bei Suizid-Gedanken

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen oder sorgen Sie sich um einen Angehörigen? Versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen! Das können Freunde oder Verwandte sein, es gibt aber auch die Möglichkeit, anonym mit anderen Menschen über Ihre Gedanken zu sprechen. Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich. Unter frnd.de finden Sie eine Übersicht über Hilfsangebote.

Wenn Sie schnell Hilfe brauchen, dann finden Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Menschen, die Ihnen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Empfohlene Kanäle