Riese auf Reisen: Darmstädter Museum verschickt Elefanten-Skelett

Am 11.02.2020 veröffentlicht

Auf die Reise von Darmstadt in die US-Hauptstadt Washington macht sich heute dieses riesige fossile Elefanten-Skelett. Das Hessische Landesmuseum verpackt die alten Knochen für den Transport in Spezialkisten. Das Skelett wird zu einer Ausstellung im Smithsonian American Art Museum transportiert.

Die sogenannten Mastodone mit einer Schulterhöhe von bis zu drei Metern lebten einst in Nordamerika. Das Skelett war dem Landesmuseum zufolge 1801 in Philadelphia präsentiert worden und galt damals als Sensation, weil es das erste museal montierte Skelett eines ausgestorbenen Großsäugetieres war. 1854 landeten die Knochen auf Umwegen in Darmstadt und werden jetzt erstmals für eine Ausstellung ausgeliehen. Das Mastodon ist trotz der wissenschaftlichen Bezeichnung "Mammut americanum" nicht mit dem zotteligen Wollhaarmammut verwandt. (Quelle: dpa)

Empfohlene Kanäle