Gesund und nachhaltig: Darmstädter Studenten produzieren Riegel aus Bier-Abfällen

Am 19.12.2019 veröffentlicht

Energy-Riegel gibt es in vielen Variationen: mit Schokolade, Früchten oder Nüssen. Doch dieser Riegel hat eine ganz besondere Zutat: Treber. Das bleibt bei der Herstellung von Bier übrig und wird normalerweise als Kraftfutter an Rinder verfüttert.  

In der Brauerei Grohe in Darmstadt bekommen Arne Schlotheuber und Christian Stöcker, zwei der vier Riegel-Erfinder bei "Rebert", ihren Treber. Statt diesen nämlich an Rinder zu verfüttern, kreieren sie daraus einen gesunden Snack für Menschen. Als Bindemittel dient ein Glukose-Sirup, dann wird alles ordentlich verschmischt. Die Masse muss anschließend nur noch in Form gebracht und gebacken werden. Der Preis pro Riegel liegt bei 2 Euro. Ob sich das lohnt - Rafael Fleichschmann hat getestet.

Wer einen Riegel bestellen möchte, kann dies über die Webseite von "Rebert" tun.

Empfohlene Kanäle