Das letzte Buch für den documenta-Parthenon

Am 04.09.2017 veröffentlicht

Der "Parthenon der Bücher" in Kassel ist vollständig. Knapp zwei Wochen vor dem Ende der Kunstausstellung documenta sind alle Säulen des Büchertempels verkleidet. Begonnen wurde schon Wochen vor der Ausstellung. Das Kunstwerk auf dem Kasseler Friedrichsplatz stellt einen Nachbau der Athener Akropolis dar. Es ist mit 67.000 weltweit verbotenen Büchern behangen.

Die letzten Bücher will die Künstlerin Marta Minujín selbst anbringen und die Vollendung des Kunstwerks feiern:

Samstag, 9. September 2017
Feier zum Abschluss der Sammlung verbotener Bücher
mit Marta Minujín
12 Uhr, Friedrichsplatz, Kassel

Sonntag, 10. September 2017
Beginn der Verteilung der verbotenen Bücher
mit Marta Minujín
12 Uhr, Friedrichsplatz, Kassel

Empfohlene Kanäle