Die Bagger rollen: Startschuss für Eintracht-Zentrum

Am 24.05.2018 veröffentlicht

Eintracht Frankfurt hat das nächste Projekt in Angriff genommen. Am Donnerstag rollten bereits die Bagger. Auf dem Campus neben der Commerzbank-Arena, sollen später die SGE-Fußballer der Zukunft trainieren.

Sportdezernent Markus Frank und Eintracht-Vorstand Axel Hellmann haben den Startschuss für den neu geplanten Profi-Campus gegeben. Das neue Areal soll die Heimat der Linzenzspieler von Eintracht Frankfurt bilden. Unter medizinischen und physiotherapeutischen Gesichtspunkten sollen die Spieler hier trainieren und auch geschult werden. Das Projekt umfasst auch Schlaf-, Fitness und Videoräume. Ein weiterer Anbau wird der neue Geschäftsbereich für etwa 200 bis 250 Mitarbeiter.

Bis voraussichtlich Mai 2020 soll das Projekt fertiggestellt werden. Insgesamt sollen sich die Kosten auf etwa 30 Millionen Euro belaufen. Danach soll das Stadion ausgebaut werden und künftig über 60000 Zuschauer fassen.

Empfohlene Kanäle