Beziehungen auf dem Prüfstand: Die Praxis gegen Liebeskummer

Am 08.01.2018 veröffentlicht

Eine Trennung mit Ende 30 wirft meistens den kompletten Lebensentwurf über den Haufen: Eigentlich stand doch die Hochzeit kurz bevor, Kinder waren in Planung und dann kommt von heute auf morgen die Trennung vom Partner. So ging es auch Yvonne aus Wetzlar - bis sie in der Liebeskummer-Praxis von Gabriele Scheuss Hilfe gefunden hat. Juliana Müller hat beide getroffen.

Die Liebeskummer-Praxis von Gabriele Scheuss finden Sie in Frankfurt am Main, Holzhecke 8. Frau Scheuss bietet für alle Betroffenen ein Kennenlern-Telefonat an unter 069 - 677 25 148 (Mo bis FR 9-19 Uhr) oder Sie können ihr eine Email mit Ihrem Anliegen schicken: g.scheuss@lebenscoaching-frankfurt.de.

Tipps gegen Trennungsschmerz:

Die vielgepriesene Ablenkung…

…hilft leider meistens gar nicht – ganz im Gegenteil: Wer den Schmerz verdrängt, zieht ihn damit nur noch weiter in die Länge. Nur wer Liebeskummer-Gefühle wie Trauer und Wut zulässt, kann sie verarbeiten und loslassen.

Aus der Verdrängung von negativen Gefühlen und dem Nicht-Fühlen-Wollen der schwierigen Gefühle kann eine Depression entstehen – so blockieren Sie nämlich auch gleichzeitig positive Gefühle und am Ende fühlen Sie gar nichts mehr…

Unterstützung durch Freunde

Reden Sie mit Ihren Freunden über die Trennung, bitten Sie um Hilfe – vor allem Männer isolieren sich oft vollständig nach der Trennung und riskieren damit das Vernachlässigen Ihrer Emotionen und Einsamkeit.

Bewegung als Stimmungsheber

Körperliche Bewegung wie Radfahren, Spaziergänge oder Joggen hebt Ihre Stimmung bei Liebeskummer. Durch die Freisetzung von Glückshormonen beim Sport gleichen Sie den Verlust dieser durch die Liebeskummergefühle wieder aus. 20 Minuten Bewegung jeden zweiten Tag können die Laune schon erheblich verbessern.

Konzentration auf sich selbst

Das Wichtigste in einer Liebeskummer-Situation ist das Selbstwertgefühl. Sie müssen sich selbst lieben, um andere lieben zu können. Um mit sich wieder in den Einklang zu kommen, müssen emotionale Wunden heilen und negative Erlebnisse und Emotionen verarbeitet werden.

Kontaktabbruch zum Ex-Partner

Das berühmte „Salz in der Wunde“ ist der Kontakt zum Ex-Partner. Ihn nicht mehr zu sehen und zu hören, beschleunigt die Überwindung des Trennungsschmerzes. Wenn Sie den Kontakt nicht komplett abbrechen wollen/können – z.B. wenn Kinder im Spiel sind – grenzen Sie ihn auf das Nötigste ein.

(Selbst-)Therapie

Es gibt viele Ratgeber, wie Sie Liebeskummer überwinden können. Wenn diese nicht ausreichen, ziehen Sie eine Behandlung beim Therapeuten in Erwägung – bei einer durch diese Situation ausgelöste Depression übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Therapie.

Weitere Tipps von Coach Gabriele Scheuss.

Empfohlene Kanäle