Foto: Symbolbild

Nach Dietzenbach-Randale im Mai: Zwei Männer in U-Haft

Drei Monate nach der Stein-Attacke gegen Feuerwehrleute und Polizisten in Dietzenbach sind zwei der sieben Verdächtigen in Untersuchungshaft gekommen. Die 17 und 19 Jahre alten Männer waren am vergangenen Mittwoch bei einer großen Durchsuchungsaktion festgenommen worden, wie die dpa heute berichtet.

Die Festgenommen stehen laut Polizei unter dem Verdacht, an den massiven Angriffen Ende Mai beteiligt gewesen zu sein. In der Nacht auf Freitag, 29.05.2020, waren die Einsatzkräfte im sogenannten Spessartviertel in Dietzenbach in einen Hinterhalt gelockt und mit Steinen beworfen worden. Die Attacke auf Polizisten und Feuerwehrleute hatte Entsetzen und Unverständnis ausgelöst. Zunächst waren ein Müllcontainer und ein Bagger angezündet worden - laut Polizei eine bewusste Aktion, um die Einsatzkräfte damals in einen Hinterhalt zu locken. Es entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.

Themen
Kommentare