Do it yourself: Adventskränze ganz einfach selbst gemacht

Am 28.11.2018 veröffentlicht

Weihnachtszeit ist gleich Adventskranzzeit. Aber muss es wirklich immer der gekaufte von der Stange sein? Wie wäre es denn mal mit einem selbstgebastelten Kranz? Wie schnell und einfach das von der Hand geht, zeigt Ihnen unsere Reporterin Frederike Goldkamp.

Nachfolgend lesen Sie noch einmal Schritt für Schritt die genauen Bastelanleitungen für unsere drei „Do-it-yourself“-Adventskränze:

Der Gugelhupf-Kranz:

Wie der Name schon sagt, benötigen Sie für diesen Kranz eine Gugelhupf-Form. Diese füllen Sie bis etwas unter den Rand mit Kunstschnee. Da können Sie dann ganz einfach die vier Kerzen versenken. Dekorieren Sie das Ganze dann noch mit jeglicher Form von Weihnachts-Deko, die Sie gerade zuhause haben. Als I-Tüpfelchen können Sie dann die Form noch mit einem Geschenkband umwickeln, dann sieht es noch besser aus!

Der Glas-Adventskranz:

Für diesen Adventskranz braucht es nicht viele Materialien. Man benötigt dafür vier Vintage-Glasflaschen aus dem Drogeriemarkt. Die gibt es für rund zwei bis drei Euro. Alternativ kann man auch Weinflaschen nehmen. Die leeren Glasbehälter füllen Sie jetzt mit Zimt, grünen Zweigen und stecken anschließend noch Kerzen oben drauf. Damit Sie genau wissen, welche Kerze wir an welchem Adventssonntag entzünden müssen, nummerieren Sie sie anschließend noch.

Der Adventskranz für ganz Schnelle:

Dieser Kranz ist perfekt für alle, die auf den letzten Drücker schnell noch einen brauchen. Hierfür nehmen Sie ein Tablet, vier Kerzen und etwas weihnachtliche Deko. Am besten benutzen Sie aufgrund der Brandgefahr Kerzen in Gläsern. Diese stellen Sie dann auf das Tablett, umwickeln sie mit dem Schal und dekorieren noch ein wenig. Fertig ist der flotte Kranz.

Empfohlene Kanäle