Echte Hingucker: Tattoo Convention in Frankfurt

Am 22.04.2018 veröffentlicht

Skurrile Gesichter, summende Nadeln und eine ganze Menge Tinte - so etwas gibt es nur bei der Tattoo Convention in Frankfurt. Ob die klassischen Tribals oder das im Volksmund bekannte "Arschgeweih" noch Trend ist, haben wir live vor Ort nachgefragt.

Über 650 Tattoowierer aus mehr als 50 Ländern waren am Wochenende bei der Franfurter Tattoo Convention vor Ort. Mit dabei natürlich auch die neuesten Trends 2018. Astrid Köpfler, die ein eigenes Tattoostudio in Frankfurt besitzt, erzählt uns: "Der Trend geht stark in Richtung Grafik, skizzenhafte Tattoos, auch Aquarell - also vieles, was man sich früher eher an die Wand gehängt hat."

Arschgeweihe waren also gestern, vielmehr wollen sich die Menschen als Portrait präsentieren. Mit unter den Tattooverrückten war auch Dominik Dionysius, der sich speziell auf diesen Tag gefreut hat und sich unter die Nadel legt. "Es ist wie eine Sucht. Die Nadel, das Geräusch - einfach eine Sucht."

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, sollte aber dennoch einmal inne gehen, denn die Tattoowierer warnen vor Kurzschlussentscheidungen. Ein Tattoo sollte man sich gut überlegen, denn es bleibt schließlich ein Leben lang auf der Haut. Daher sollten Sie noch einmal in sich gehen, ob es der Elefant oder doch die Initialen des Partners werden sollen.

Empfohlene Kanäle