Einsatz für den Frieden: Sebnem Fincanci bekommt Hessischen Friedenspreis

Am 01.11.2018 veröffentlicht

Der Hessische Friedenspreis geht in diesem Jahr an die türkische Ärztin Sebnem Korur Fincanci. Damit wird der Einsatz der 58-Jährigen gegen Folter und Menschenrechtsverletzungen gewürdigt

Die türkische Ärztin Sebnem Fincanci wird mit dem Hessischen Friedenspreis, eine der höchsten Auszeichnungen des Landes, geehrt. Nicole Deitelhoff, Vorsitzende des Kuratoriums, begründet die Entscheidung heute in Wiesbaden mit ihrer Arbeit als Gerichtsmedizinerin in der Türkei.  „Frau Fincanci ist eine ganz außergewöhnliche Aktivistin für den Frieden“, sagte Deitelhoff. Laut Kuratorium hat Sebnem Fincanci in der Türkei Folter medizinisch dokumentiert und Folteropfer behandelt. Der hessische Friedenspreis wird Ende November zum 24. Mal verliehen und ist mit 25.000 Euro dotiert. Im vergangenen Jahr wurde die Chefanklägerin des Internationalen Gerichtshofs, Carle del Ponte, unter anderem für ihre juristische Aufarbeitung der Jugoslawienkriege geehrt.

Empfohlene Kanäle