Quelle: imago images / eu-images

Überzeugender Sieg: Eintracht Frankfurt gewinnt gegen den FC Vaduz

Es war ein überzeugender Sieg der Eintracht gegen den FC Vaduz aus Liechtenstein. Mit einem souveränen 0:5 gewannen die Hessen am Donnerstag in der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation - der Einzug in die Playoffs ist damit so gut wie sicher.

Die Hessen konnten bereits in der elften Minute jubeln. Filip Kostic zieht einfach mal aus 30 Metern ab. Vaduz-Keeper Büchel kommt zwar mit den Fingern noch dran, kann den Treffer aber nicht verhindern. Knapp eine viertel Stunde später trifft Kostic erneut. Nach einem Pass von Paciencia zieht der Flügelspieler in den Strafraum und schiebt die Kugel aus zwölf Metern ins kurze Eck. Vor der Halbzeitpause trifft Dominik Kohr zum zwischenzeitlichen 0:3. Mit einem leichten Lupfer überwindet Kohr den Torwart von Vaduz.

Nach der Pause drehen die Frankfurter weiter auf. Goncalo Paciencia köpft nach einer Flanke von Kostic den Ball ins Netz. In der 63. Minute steckt Kohr die Kugel rechts zu Außenverteidiger Da Costa durch. Der 26-Jährige lupft den Ball ins Zentrum, vorbei an Keeper Büchel. Dort steht Gacinovic, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss. Der Treffer hätte allerdings nicht zählen dürfen, weil da Costa zuvor leicht im Abseits stand.

Erste Runde im DFB-Pokal steht bevor

Am Sonntag trifft die Mannschaft um Trainer Adi Hütter auf den SV Waldhof Mannheim in der ersten Runde des DFB-Pokals. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Ein Debakel wie im Vorjahr wollen sie unbedingt vermeiden - damals scheiterte die Eintracht als Titelverteidiger in der ersten Runde am Regionalligisten SSV Ulm.

 

 

 

Themen
Kommentare