Foto: Arne Dedert/dpa

Sensation ist perfekt: Adler schlagen Inter Mailand und ziehen ins Viertelfinale ein

Die Adler machen die Sensation perfekt: Mit einem 1:0-Sieg entscheiden sie das Achtelfinal-Spiel des Europapokals gegen Inter Mailand für sich. Damit ist das der insgesamt achte Saisonsieg in der laufenden Europa-League-Spielzeit. Vor der Frankfurter Eintracht hat das noch kein anderes deutsches Team geschafft.

Die Eintracht steht dank dieser Leistung international erstmals seit 24 Jahren wieder in der Runde der letzten Acht. Luka Jovic schoss bereits in der 6. Minute nach dem 0:0-Hinspiel das goldene Tor. "Es war schon beeindruckend, mit was für einer Freude wir gespielt haben. Vor dieser Leistung kann man nur den Hut ziehen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner nach dem 1:0-Erfolg der Hessen. Aus seiner Sicht ist es "der Wahnsinn", dass die Eintracht als einzige deutsche Mannschaft im Wettbewerb bleibt und den deutschen Fußball vertreten darf.

Jetzt sind es nur noch zwei Hürden bis zum Finale der Europa League in Baku. Im Viertelfinale trifft die Eintracht dann am 11. April auf Benfica Lissabon. 

Themen
Kommentare