Eintracht-Keeper Kevin Trapp ist zwar noch mit der Hand am Ball, den Gegentreffer kann er aber nicht verhindern. (Bild: imago/Revierfoto)

Trotz 4:2-Niederlage: Eintracht Frankfurt kann Europa-League-Halbfinale noch erreichen

Sechs Tore, eine rote Karte und ein Elfmeter: Es war das erste Mal, dass Benfica Lissabon und Eintracht Frankfurt aufeinander trafen und dieses Spiel hatte so einiges zu bieten. Mit dem 4:2-Endstand kassierten die Adler zwar eine Niederlage, doch für das Rückspiel haben sie noch alle Chancen offen.

In der 20. Minute sieht Evan N'Dicka die Rote Karte für ein Foul im Strafraum. Mit einem Schubser brachte der Verteidiger Gedson Fernandes zu Fall. Joao Felix verwandelte den Strafstoß im linken Eck. Kevin Trapp sprang zwar in die richtige Richtung, konnte dem Ball aber nur noch hinterher sehen. Aber diesem Zeitpunkt waren die Adler nur noch zu zehnt auf dem Platz.

Doch die Hessen zeigten Moral. Im Mittelfeld erobert Rode den Ball und steckt ihn durch zu Ante Rebic. Der Stürmer zieht in den Sechzehner und passt quer zu Luka Jovic. Der Stürmer schiebt aus elf Metern zum 1:1 ein. Die Frankfurter freuen sich noch über den Ausgleich, da liegen sie schon wieder zurück. Wieder ist es der 19-jährige Joao Felix. Die Frankfurter Abwehr verteidigt nicht aggressiv genug, aus etwa 20 Metern kommt der Stürmer zum Abschluss. Trapp ist zwar mit der Hand noch dran, doch der Ball zappelt im Netz.

"Man hat gesehen, wie viel Willen die Jungs haben"

Keine fünf Minuten nach der Pause klingelt es erneut im Tor von Kevin Trapp. Ruben Dias kommt nach einer Ecke zum Kopfball und nickt den Ball zur Zwei-Tore-Führung ein. In der 54. Minute machte Joao Felix seinen Gala-Abend perfekt und erzielt seinen dritten Treffer. Nach einem Querpass von Alejandro Grimaldo tunnelt der 19-Jährige den Frankfurter Keeper und erhöht auf 4:1.

Zum ersten Mal in der Europa-League-Saison scheinen die Hessen einen schlechten Abend erwischt zu haben - wäre da nicht Goncalo Paciencia. Nach einer Ecke von der rechten Seite köpft der vorher eingewechselte Pacienca aus knapp elf Metern über Benfica-Keeper Vlachodimos hinweg und trifft in den Winkel zum 4:2-Endstand.

2:0 würde im Rückspiel reichen

"Ich muss den Jungs trotzdem ein Super-Kompliment machen. Sie haben sich trotz Unterzahl immer zurückgekämpft. Man hat gesehen, wie viel Willen die Jungs haben", so Sport-Vorstand Fredi Bobic. Das Duell um den Einzug ins Halbfinale des Europa-Pokals wird im Rückspiel entschieden. Den Hessen würde ein 2:0 reichen. 

 

Themen
Kommentare