Protest auf Strohballen: Dreister Folien-Klau auf Feldern

Am 26.09.2019 veröffentlicht

Gelegentlich passieren in Hessen ziemlich dreiste Diebstähle. Einer davon erst vor Kurzem an einer Landstraße bei Eiterfeld: Landwirt Yannik Hilpert wurde eine hochwertige Spezial-Folie von seinen Strohballen geklaut. Marie von Berlepsch und Alex Pitronik haben den Landwirt besucht.

"Wir werden nass, denn unsere Folie wurde gestohlen!" – so steht es auf Strohballen an der Landstraße bei Eiterfeld. Verantwortlich für die bunten Ballen ist Yannik Hilpert: "Eines Morgens kamen wir auf den Hof, da war es eigentlich schon klar. Da blitze uns das goldgelbe Stroh vom Hof aus entgegen." Die Spezial-Folie, die die Ballen vor Nässe und anderen Umwelteinflüssen schützen soll, wurde gestohlen.

Bei dem geklauten Vliess handelt es sich nicht um eine einfache Plastikfolie, sondern um ein echtes Hightech-Produkt. Es besteht aus langen Fasern, woran beispielsweise Regenwasser entlang laufen kann. Am Ende kann es dann einfach abtropfen. Und Qualität hat ihren Preis: Bis zu 400 Euro kostet eine Folie, drei davon wurden Hilpert geklaut. Durch die dreiste Diebes-Aktion ist jetzt alles hinüber, denn die 300 Strohballen sind nicht mehr zu gebrauchen.

 

 

Empfohlene Kanäle