Die kalte Jahreszeit kommt: Wie mache ich meinen Garten fit für den Winter?

Am 16.11.2018 veröffentlicht

Lange genug hat es gedauert, doch jetzt nähert sich allmählich die frostige Jahreszeit. Bereits in der kommenden Woche nähern sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt. Höchste Zeit also, den eigenen Garten fit für den Winter zu machen. Wir haben an dieser Stelle ein paar sinnvolle Tipps für Sie gesammelt.

Pflanzen schneiden

Es empfiehlt sich, kranke Triebe und mit Grauschimmel bedeckte Blätter vor dem Wintereinbruch abzuschneiden. So tut man der Pflanze etwas Gutes und sie kann sich im kommenden Jahr schneller wieder erholen.

Laub zusammenrechen

Die abgeschnittenen und kranken Triebe am besten zusammenrechen und im Hausmüll entsorgen, damit sich die Krankheiten nicht wieder ausbreiten.

Natürlicher Frostschutz

Um die Wurzeln der Pflanzen vor Frost zu schützen, empfiehlt es sich, etwas Blumenerde auf den Wurzeln zu verteilen. Auch Laub eignet sich als natürlicher Frostschutz.

Der richtige Dünger

Den Rasen düngt man bestenfalls mit einem Dünger mit Kalium. Dieser versorgt die Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen und hilft ihnen gut durch den Winter zu kommen.

Was es sonst noch zu beachten gilt

-              Vor Wintereinbruch ruhig noch einmal gießen

-              Kübelpflanzen reinbringen, am besten in den etwas kühleren Keller

-              Falls die Pflanzen zu groß sind, mit Vlies einwickeln

-              Wasser abstellen und Schläuche nicht draußen in der Kälte liegen lassen

Weitere Tipps hat Reporter Tim Ellrich bei der Hessischen Gartenakademie in Eltville eingesammelt. Mehr dazu oben im Video.

Empfohlene Kanäle