Erstaunliche Wirkung: Eis zum Frühstück soll leistungsfähiger machen

Am 18.02.2019 veröffentlicht

Besonders gefreut haben sich am Montag bestimmt Eisliebhaber, denn es ist "Iss Eis zum Frühstück-Tag". Das allein ist schon eine gute Nachricht. Doch es kommt noch besser: Eis zum Frühstück soll klüger machen, sagen zumindest Forscher. Wir haben für Sie bei einer Ernährungsexpertin nachgefragt.

Das Eis auf dem Frühstückstisch? Da werden die meisten Menschen erstmal die Stirn runzeln. Doch japanische Forscher sagen jetzt, dass genau das leistungsfähiger soll. Die Ernährungsexpertin Ursula Klein erklärt: "Eis soll die Reaktionsschnelligkeit, Informationsverarbeitung, geistige Koordination und die geistige Konzentration verbessern."

Warum Eis klüger macht, ist noch nicht abschließend geklärt. Forscher haben jedoch zwei Thesen dazu aufgestellt. Möglichkeit eins besagt, dass das Belohnungszentrum durch das Eisessen angeregt wird. Das schüttet Glückshormone aus und führt zu mehr Leistung. Die zweite Möglichkeit: Der Kälteschock.  Ähnlich wie beim kalten Duschen dient die Kälte als Taktgeber für Immunsystem und Stoffwechsel.

Doch ein dicker Eisbecher am Morgen ist nicht unbedingt die Lösung. Welche gesunden Alternativen Sie ergreifen können, um trotzdem von den positiven Effekten der Kälte zu profitieren, sehen Sie im Video.

 

 

Empfohlene Kanäle