ESA-Satellit bringt neue Erkenntnisse

Am 06.03.2017 veröffentlicht

Ein neuer Satellit mit dem Namen Sentinel-2B umkreist ab jetzt die Erde. Bei der Weltraumorganisation Esa in Darmstadt verfolgten hunderte Menschen auf einer Leinwand den Start des Satelliten im französischen Guyana. Die Kamera, die an dem Satelliten befestigt ist, soll hochauflösende Bilder von landwirtschaftlichen Flächen, Inseln und Küstengebieten schicken. Damit können beispielsweise genauere Prognosen zur Ernte oder zum Klimawandel erstellt werden.

Empfohlene Kanäle
Kommentare