Symbolbild: imago images / xcitepress

Mundschutz verweigert: Kundin schlägt Möbelhausmitarbeiter krankenhausreif

Im Streit um ihren fehlenden Mund-Nasen-Schutz hat eine 54-jährige Kundin den Mitarbeiter eines Möbelgeschäftes in Eschborn so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Wie die Polizei mitteilt, hat sich die Frau am Donnerstagnachmittag zunächst geweigert, einen entsprechenden Schutz aufzuziehen und ist dann handgreiflich geworden, als sie des Hauses verwiesen werden sollte. Sie verletzte den 39 Jahre alten Mitarbeiter des Geschäfts im Gesicht und zerschlug dabei auch einen Teller auf dem Kopf des Mannes. Schließlich sei die Frau überwältigt und der Polizei übergeben worden. Gegen die Frau wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Themen
Kommentare