Fastenzeit beginnt: Trinkkur oder Intervallfasten - wo purzeln mehr Pfunde?

Am 06.03.2019 veröffentlicht

Heute ist Aschermittwoch. Das bedeutet: die Faschingszeit ist nun offiziell vorüber, für viele geht damit der Beginn der Fastenzeit mit einher. Bis Ostern verzichten wir auf Süßigkeiten, Alkohol, Fleisch, Handykonsum usw. Eine aktuelle Umfrage der DAK zeigt, dass sich der bewusste Verzicht immer größer werdender Beliebtheit erfreut. Hatten vor acht Jahren noch 53 Prozent der Deutschen Lust auf Fasten, sind es nun immerhin 63 Prozent.

Dass Fasten auch einen sinnvollen Beitrag zum Abnehmen leisten kann, zeigt unser Beitrag. Wir haben Odessa und Katja mit der Kamera begleitet. Odessa hat sich an einer siebentägigen Trinkkur versucht, Katja hingegen hat im Rahmen des sogenannten "Intervallfastens" sechs Wochen lang nur an acht Stunden am Tag gegessen. Die restlichen 16 Stunden nahm sie keine Lebensmittel zu sich.

Wie sinnvoll Fasten ist, was es mit der Psyche anstellt und ob es sich positiv auf das Ergebnis auf der Waage auswirkt, das zeigt unser Reporter Lucas Reichmann in seinem Videobeitrag. Im Anschluss an den Beitrag sehen Sie noch den heutigen Studiotalk zwischen unserer Moderatorin Hülya Deyneli und Ernährungsberaterin Mona Poulev.

Empfohlene Kanäle