FDP – Landtagswahl Hessen: René Rock ist offen für eine Jamaika-Koalition

Am 28.10.2018 veröffentlicht

21.24 Uhr: René Rock: "Wir sind sehr zufrieden"

Auf die Unterstützung von Christian Lindner ist René Rock besonders dankbar. "Das hat alles geholfen und jetzt werden wir belohnt", lächelt Rock. Nach den aktuellen Hochrechnugnen liegt die FDP zu diesem Zeitpunkt bei 7,7 Prozent. Im Interview spricht René Rock mit unserer Reporterin Magdalena Gutsche über die aktuelle Landtagswahl und die Rolle der FDP in der zukünfitgen Politik.

19.15 Uhr: Liberale offen für Jamaika-Koalition

Der hessische FDP-Spitzenkandidat René Rock ist offen für ein Jamaika-Regierungsbündnis mit der CDU und den Grünen. "Ja, wir würden sondieren und wollen gucken, ob wir es hinbekommen", sagte Rock am Sonntagabend im ZDF. Eine solche Koalition sei in Hessen einfacher zu bilden als im Bund. "Wir würden uns natürlich freuen, unsere Politik umsetzen zu können", sagte Rock.

18.46 Uhr: René Rock: "Heute zittern andere."

Die FDP könnte nach ersten Prognosen mit 7,2 Prozent wieder in den Hessischen Landtag einziehen. "Man hat es uns nicht leicht gemacht in diesem Wahlkampf", sagte FDP-Spitzenkandidat René Rock am Sonntag. "Vor fünf Jahren haben wir gezittert, heute zittern andere, ob sie an der Macht bleiben." Die FDP habe viel dazu beigetragen.

18.40 Uhr: FDP bleibt im Landtag

Die FDP erreicht 7,2 bis 7,5 Prozent (Quelle: ARD/ZDF). Somit bekämen die Partei neun bis zehn Sitze im Landtag. "Man hat es uns nicht leicht gemacht in diesem Wahlkampf", so Spitzenkandiddat René Rock am Sonntag. "Vor fünf Jahren haben wir gezittert, heute zittern andere, ob sie an der Macht bleiben.

Hintergrund der Partei:

Der Fokus des Wahlprogramms der FDP liegt auf den Themen Bildung und Familie. Die FPD möchte mehr Freiheiten und Kompetenzen in Sachen Unterrichtsgestaltung und eine optimale Lehrerversorgung und eine Reformierung der Grundschulen, insbesondere des Notensystems.

Ein zentrales Konzept der hessischen FDP ist die sogenannte digitale Agenda, in den Bereichen Wirtschaft und Verkehr. Hessen und insbesondere die Stadt Frankfurt sollen zu einem europaweit führenden Standort der digitalen Wirtschaft werden. Und im Bereich Verkehr will die FDP in Hessen die jährlichen Investitionen in die Straßen auf mindestens 90 Millionen Euro anheben und dadurch Stauprobleme in Hessen verringern, so Focus.de .

In den aktuellen Umfragen liegen die Liberalen von Parteichef Christian Lindner bei acht bis neun Prozent. Ohne die FDP hätte vielleicht ein Linksbündnis die Mehrheit, das eigentlich keiner heute in Wiesbaden möchte. So wie es aussieht, wird es in Hessen nicht für eine Zweierkoalition reichen. Doch die Wählerstimmen sind geteilt, die Stimmung gegen Merkel wird immer heftiger, und einige der Wähler orientieren sich wohl wieder zur FDP hin. Nachdem die Liberalen bei der hessischen Landtagswahl 2013 nur knapp in den Landtag gerutscht waren, scheint jetzt ein ordentlicher Zuwachs möglich.

 
Empfohlene Kanäle