Bunt, laut - und sicher: Feuerwerk-Trends zu Silvester

Am 26.12.2017 veröffentlicht | 1357 Aufrufe

Feuerwerk, das gehört zu Silvester wie Sekt und Bleigießen. Wie jedes Jahr dürfen die Böller und Raketen ab dem 28.12.17, drei Tage vor dem Jahreswechsel verkauft werden und dann hat auch Pyrotechniker Philipp Schecker aus Darmstadt gut zu tun. Damit Sie wissen, was bei Ihrem Feuerwerk garantiert nicht fehlen darf und worauf sie unbedingt achten müssen, Simone Elbing und Philipp Hinken mit den Trends. 

Darauf sollten Sie bei Ihrem Feuerwerk achten:

- nur amtlich zugelassene Feuerwerkskörper zünden und sich an die Bedienungsanleitung halten

- auf die Prüfnummer (BAM) achten. Waren ohne Prüfnummer können von minderer Qualität und somit gefährlich sein 

Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dort, wo dies auch erlaubt ist. Das Abbrennen der Böller in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern ist untersagt

- Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen

- Wenn Feuerwerkskörper nicht zünden, nicht nachkontrollieren oder nachzünden, sondern mit Wasser übergießen, um ein unkontrolliertes Zünden zu verhindern

- Starten Sie Raketen nur senkrecht aus standsicheren Flaschen, z.B. aus Getränkekisten oder aus eingegrabenen Rohren

Mehr Hinweise finden Sie hier. 

Empfohlene Kanäle
Kommentare