Fliegender Pfeiler: Hochseilbahn wird aufgebaut

Am 25.07.2018 veröffentlicht

Es sieht spektakulär aus und auch ein bisschen gefährlich, wenn 3,8 Tonnen Stahl durch die Luft fliegen. Für die Experten vom Doppelmayr-Team aus der Schweiz ist dieser Zusammenbau einer Seilbahn aber reine Routine, auch wenn ihnen die Temperatur etwas zusetzt.

In Willingen entsteht die hessenweit größte Seilbahn mit über 1,5 Kilometer Länge. 3,8 Tonnen Stahl müssen miteinander milimetergenau verschraubt werden. Das kann mitunter haarig werden. Die Kosten für die Bahn belaufen sich auf rund 10 Millionen Euro, dafür soll es ihr aber an nichts mangeln. Nördlich der Alpen ist sie sogar einmalig. Wetterschutz im Winter und für den Sommer gibt es eine Vorrichtung für Fahhräder. Dies ist weltweit eine Neuheit. 3000 Menschen können pro Stunde mit der neuen Seilbahn auf einem 8-er Sessel transportiert werden und gleichzeitig werden die einzelnen Willinger Skigebiete miteinander verbunden. Im Dezember 2018 soll dann die erste Premierenfahrt stattfinden.

 

Empfohlene Kanäle