Virenfreie Zone?: Der tägliche Desinfektions-Marathon in Hessen

Am 30.03.2020 veröffentlicht

Trotz Corona sind viele Menschen draußen unterwegs und Viren fliegen überall herum. Es gibt aber spezielle Firmen, wie auch bei der Verkehrsgesellschaft Frankfurt, die dafür sorgen, dass alles wieder sauber ist. Wie das funktioniert, zeigen Ihnen Carina Cordes und Pascal Wede in diesem Video.

Das Coronavirus ist durch seine Struktur empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen. Marcell Engel, Geschäftsführer vom Akut SOS Clean Team, stuft die Desinfektion im Fall des Coronavirus als relativ leicht ein, was für uns alle ja ganz beruhigend ist.

Was sollte ich reinigen?

  • Man sollte regelmäßig die Gegenstände im Haushalt reinigen, was man täglich häufiger mit den Händen berührt: Türklinken, Schrankgriffe, Lichtschalter – bei kleineren Kindern auch die Gegenstände unterhalb der Hüfte bedenken.

  • Besonders das Smartphone gilt als Keimschleuder, auch hier ist die regelmäßige Reinigung notwendig: Die richtige Handy-Hygiene

  • Im Auto sollten Sie, genau wie im Haushalt, die Dinge reinigen, die Sie häufig anfassen: Lenkrad, Gangschaltung, Griffe, Zigarettenanzünder.

Womit sollte ich reinigen?

  • Sie können Reiniger mit mindestens 70% Alkohol oder viruzides Desinfektionsmittel nach einer Vorreinigung mit einem feuchten Lappen verwenden.

  • Virologen halten für Oberflächen aber Spülmittel durchaus für ausreichend, sollten Sie kein Desinfektionsmittel zur Hand haben. Die Hülle des Corona-Virus besteht aus einer Fettmembran - und die platzt durch ein fettlösendes Mittel wie Spüli oder Seife.

  • Da Spülmittel die Hände eher angreift als Seife, sollte man für die Hände bei Seife und den gängigen Waschritualen (mind. 20 Sekunden verreiben, auch zwischen den Fingern und auf dem Handrücken) bleiben.

 Wie kann ich die Verbreitung von Viren vermeiden?

  • in die Armbeuge husten oder niesen
  • Einmaltaschentücher verwenden und diese nach jedem Gebrauch entsorgen
  • gründliches und regelmäßiges Händewaschen
  • nicht mit den Händen die Nasen-, Mund- und Augenschleimhaut berühren (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden)
  • grundsätzlich eigene Gläser und eigenes Besteck benutzen
  • außerhalb der eigenen vier Wände Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter zu Mitmenschen einhalten
Empfohlene Kanäle