Corona-Ausbruch: 72 Menschen in Geflüchteten-Unterkunft infiziert

Am 22.05.2020 veröffentlicht

65 Bewohner einer Unterkunft für Geflüchtete in Frankfurt-Bockenheim haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte eine Sprecherin der Stadt am vergangenen Mittwoch mit. Heute hat sich die Zahl noch einmal um sieben erhöht. Auch zwei Mitarbeiterinnen des Deutschen Roten Kreuzes haben sich infiziert und befinden sich nun in häuslicher Quarantäne.

Bislang habe nur ein infizierter Mann Symptome entwickelt und wird in einem Krankenhaus behandelt. Die Erkrankung des Mannes habe überhaupt erst Anlass dazu gegeben, weitere Tests durchzuführen. Bereits elf der positiv getesteten Bewohner sind bereits in ein Appartement-Hotel umgezogen – die weiteren 52 positiv getesteten Menschen sollen mit ihren Familien am heutigen Freitag in ein anderes Appartement-Hotel umziehen.

Zudem sollen nach Angaben des Gesundheitsdezernats am Donnerstag und Freitag der kommenden Woche alle übrigen, nicht infizierten Bewohner der Unterkunft noch einmal getestet werden. Sie stehen demnach zurzeit unter zweiwöchiger Quarantäne. In der Gemeinschaftsunterkunft selbst hat das Gesundheitsamt zum Schutz der rund 300 bisher nicht infizierten Bewohner zusätzliche Vorgaben gemacht.

Wie die Stadt mit dem Ausbruch des Corona-Virus in der Unterkunft umgeht, sehen Sie im Videobeitrag unserer Reporter Cord Eickhoff und Alexander Polte.

Empfohlene Kanäle