Mütter helfen sich selbst: Wenig Spielplätze für Kinder im Frankfurter Stadtteil Bonames

Am 06.07.2018 veröffentlicht

Der Spielplatz im Frankfurter Stadtteil Bonames ist ein richtiger Treffpunkt für Mütter und ihre Kinder. Leider liegt er zu nahe am Verkehr und die Spielgeräte sind oft kaputt oder nicht funktionsfähig. Die Sicherheit der Kinder ist gefährdet.

Darüber beschwert sich auch Anwohnerin Nil Salditt. "Wir haben drei Eingänge an diesem Spielplatz, alle drei haben kein Tor. Sprich: Wenn man alleine mit seinem Kind hier ist, muss man drei Ausgänge bewachen." Bereits beim Oberbürgermeister Peter Feldmann hat sie sich persönlich beschwert. Doch auf ihr Anliegen antwortet zunächst niemand.

Während die Anzahl und die Qualität der Spielplätze in Bonames mangelhaft ist, sieht es im nahegelegenen Stadtteil Riedberg ganz anders aus. Dort werden weiterhin gut ausgestattete und vorallem sichere Spielplätze gebaut - und das zum Ärgernis der Anwohner in Bonames. Denn die fühlen sich benachteiligt.

Die Stadt Frankfurt wollte, auf unsere Anfrage, kein Gesprach führen. Sie antwortete jedoch auf die E-Mail von Frau Salditt und will gemeinsam mit ihr die Probleme erörtern.

Empfohlene Kanäle