Neues Buch: Michelle Hunziker schreibt über Sekten-Erfahrung

Am 11.10.2018 veröffentlicht

Wir kennen sie alle als unbeschwerte Moderatorin: Wo Michelle Hunziker auftritt, strahlt sie und sprüht vor guter Laune. Doch dass die 41-Jährige einst Teil einer Sekte war, weiß wohl niemand. In einem Buch schreibt sie jetzt, wie diese Erfahrung ihr Leben verändert hat.

Das Buch heißt "Ein scheinbar perfektes Leben", und der Titel könnte passender nicht sein: Mit 19 Jahren geriet Moderatorin Michelle Hunziker an eine Sekte. Zu diesem Zeitpunkt war sie frisch verheiratet mit Sänger Eros Ramazotti und gerade zum ersten Mal Mutter geworden – also scheinbar das perfekte Leben. Doch durch den Tod ihres Vaters war sie laut eigener Aussage "das perfekte Opfer" für die "Krieger des Lichts" und geriet für fünf Jahre in die Fänge von Sektenführerin Clelia. Auch ihre Ehe habe unter den strengen Regeln der Sekte gelitten, was laut Hunziker letztlich zur Trennung führte.

 

Empfohlene Kanäle