Zwischen Bühne und Büro: Wenn Daniel zur Dragqueen wird

Am 17.07.2019 veröffentlicht

Jeder kennt Drag Queens, doch viele wissen nicht viel mehr darüber. "Drag" steht für "dressed as a girl" und diejenigen die das machen sind keineswegs transsexuell, sie wollen ihre weibliche und glamouröse Seite ausleben. Wir haben Electra Pain getroffen. Abends Diva, tagsüber Büroangestellter namens Daniel.

Daniel arbeitet in einer IT-Firma. Das Dragqueen-Dasein war erst ein Hobby für ihn, doch seit drei Jahren geht er seiner Passion recht professionell nach und hat sogar schon Meisterschaften mit seiner Performence gewonnen. In ihm schlummern zwei Persönlichkeiten: der schüchterne Büroangestellte Daniel und die schillernde Dragqueen Electra Pain. "Daniel ist sehr ruhig, schüchtern und die Kunstfigur Electra geht einfach aus sich heraus. Sie kann sagen was sie will und ist einfach so ein bisschen wilder. Dementsprechend sind auch meine Outfits.", sagt er selbst über sich. 

Im Videobeitrag von Nahal Maneshkarimi und Lucas Reichmann sehen Sie wie sich die Dragqueen bei ihrem Auftritt in Frankfurt geschlagen hat und wie viel Aufwand in ihrer Verwandlung steckt. 

Empfohlene Kanäle