In der Nacht zum Donnerstag: Feuer richtet sechsstelligen Schaden in Frankfurter Tiefgarage an

Am 17.01.2019 veröffentlicht

Ein Feuer in einer Frankfurter Tiefgarage hat hohen Sachschaden verursacht. Zwei Fahrzeuge hätten gebrannt, zahlreiche weitere seien beschädigt worden, sodass sich der Schaden ersten Schätzungen zufolge im mittleren sechsstelligen Bereiche bewege, sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Deutschen Presse-Agentur.

Die Rettungskräfte seien um kurz vor drei Uhr in der Nacht zum Donnerstag alarmiert worden, mehrere Anrufer aus der Vereinsstraße im Stadtteil Bornheim hätten starken Rauch, laute Knallgeräusche und Brandgeruch gemeldet.
Mit Atemschutz und Wärmebildkameras seien die Feuerwehrleute in die Garage unter einem mehrgeschossigen Wohnhaus vorgedrungen, um die Brandquelle orten zu können.

Zum Glück keine Verletzten

Evakuiert werden mussten die Wohnungen nach Angaben des Sprechers nicht, zehn Bewohner hätten sich aber entschlossen, das Ende der Löscharbeiten in einem Bus der Feuerwehr abzuwarten. Verletzt worden sei niemand. Die Brandursache war zunächst unklar. Um den Rauch aus der Tiefgarage zu entfernen, wurde den Angaben zufolge auch ein Großlüfter eingesetzt.

Empfohlene Kanäle