Frankfurter Flughafen: Grundstein für drittes Terminal

Am 29.04.2019 veröffentlicht

Laut Flughafenbetreiber soll es der modernste Terminal in Europa werden. Am Montag wurde der Grundstein für Terminal 3 am Frankfurter Flughafen gelegt. Mit dem neuen Terminal soll die Kapazität auf 25 Millionen Passagiere pro Jahr erhöht werden.

Der Frankfurter Flughafen gehört zu den größten Airports in Deutschland. Europaweit liegen nur London, Paris und Amsterdam vorne. Fast 70 Millionen Passagiere werden pro Jahr befördert, doch die Terminals 1 und 2 platzen aus allen Nähten, Staus sind längst Alltag geworden. Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (SPD) bezeichnet, gegenüber dem Deutschen Pressedienst, den Bau als einen "wichtigen Schritt für die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens und damit auch den Wirtschaftsstandort Hessen."

An der Baustelle nahmen rund 700 Gästen aus Wirtschaft und Politik an der offiziellen Zeremonie teil. Doch nicht jeder befürwortet das milliardenschwere Projekt. Ausbaugegner hielten im bestehenden Terminal 1 eine Mahnwache ab. Sie befürchten zusätzliche Belastungen der Region durch Abgase und Lärm.

Fraport will bis zu vier Milliarden Euro investieren

Ein erster Teilabschnitt soll im Jahr 2021 ans Netz gehen. Bis zu vier Milliarden Euro will Fraport investieren. Es wäre eine der größten privaten Infrastruktur-Investitionen in Europa. Unser Reporter Frank Caspers war bei der Grundsteinlegung dabei.

 

Empfohlene Kanäle