Überraschender Nachwuchs: Seltenes Fossa-Jungtier im Frankfurter Zoo geboren

Am 08.11.2018 veröffentlicht

Überraschender Nachwuchs im Frankfurter Zoo: vor gut zwei Monaten haben die beiden Fossas Sissi und Bohara Nachwuchs gezeugt. Bei Fossas handelt es sich um elegante Raubkatzen aus Madagaskar, die aufgrund zurückgehender Waldflächen stark vom Aussterben bedroht sind. Laut Revierleiterin Anni Fuchs sei die Jahreszeit völlig untypisch, normalerweise kämen die Jungen schon diesen Mai oder Juni zur Welt.

In Madagaskar geht der Waldbestand und damit der natürliche Lebensraum der Fossas kontinuierlich zurück. Aktuell gibt es dort nur noch rund 2.600 Stück, 120 Fossas leben weltweit in Zoos, nicht zuletzt deswegen ist die Geburt der Fossa eine kleine Sensation für den Frankfurter Zoo. Noch hat das männliche Jungtier keinen Namen. Wer es sehen möchte, muss Geduld mitbringen. Die ersten Wochen hat es sich in der Höhle von Mutter Sissi versteckt, jetzt zeigt es sich ab und zu.

Wenn das Frankfurter Säugetier mit knapp 80 Zentimetern irgendwann ausgewachsen ist, soll es in einen anderen Zoo kommen, um dort selbst für Nachwuchs zu sorgen. Auch eine Auswilderung nach Madagaskar wäre denkbar, Fossas sind sehr flexibel.

Empfohlene Kanäle