Mögliche Beziehungstat: Frau in Frankfurt auf offener Straße angeschossen

Am 27.02.2019 veröffentlicht

Eine Frau ist am Dienstagabend gegen 22 Uhr in Frankfurt auf offener Straße angeschossen worden. Sie sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nun werde wegen versuchter Tötung ermittelt.

Die 29 Jahre alte Frau aus Hanau soll sich den Angaben zufolge zuvor mit dem mutmaßlichen Schützen, ihrem 49-jährigen ehemaligen Lebensgefährten, gestritten haben. Dieser erlitt bei dem Streit ebenfalls schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Sei Zustand sei aber nicht lebensbedrohlich. Die Tat ereignete sich in der Nähe der Frankfurter Messe. Hintergrund der Auseinandersetzung ist laut Polizei möglicherweise ein Beziehungsstreit. Trotz seiner Verletzungen hatte der Mann noch auf Zeugen geschossen, allerdings ohne sie zui treffen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

Weitere Details blieben zunächst offen. Am Mittwochmorgen sicherten die Ermittler noch Spuren am Tatort.

Empfohlene Kanäle