Frankfurter Hauptbahnhof: Junge vor ICE gestoßen - 8-jähriges Kind stirbt

Am 29.07.2019 veröffentlicht

Am Frankfurter Hauptbahnhof haben sich am Montagvormittag dramatische Szenen ereignet:  Ein Unbekannter stieß ein Kind und eine Frau vor einen ICE. Der 8-jährige Junge verstarb noch am Unfallort. Bei der Frau handelt es sich um die Mutter des Jungen. 

Die genauen Umstände waren zunächst noch unklar. Das Kind und seine danebenstehende Mutter bekamen von hinten einen Stoß, als gerade ein ICE an Gleis 7 einfuhr. Das Kind fiel ins Gleisbett und wurde vom Zug überrollt. Der Achtjährige erlag noch vor Ort seine schweren Verletzungen.

Ein 40-jähriger Mann sei festgenommen worden, der zuvor weggelaufen war. Zur Zeit wird er von der Polizei vernommen. Zur Motivation des Täters ist bislang noch nichts bekannt. Laut Polizeisprecherin Isabell Neumann kannten sich der mutmaßliche Täter und seine Opfer nicht.

Beeinträchtigungen im Bahnverkehr

Die Deutsche Bahn kann bislang noch keine Prognose zur Dauer der Einschränkungen geben. Auf der Webseite der Deutschen Bahn kann man sich über den aktuellen Stand informieren. Im Zuge der Ermittlungsarbeiten wurden die Gleise 4 bis 9 vorübergehend gesperrt. 

Bahn richtet Sonder-Hotline ein

"Wir sind tief schockiert von diesem furchtbaren Geschehen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen", so ein Bahnsprecher. Die Deutsche Bahn hat eine Sonder-Telefonnummer zur "psychologischen Betreuung derer, die das miterleben mussten", freigeschaltet: 0800 / 3 111 111.

Kontaktdaten für Zeugen

Die Polizei sucht nun in diesem Zusammenhang weitere Zeugen und Hinweisgeber, die sachdienliche Informationen zur Aufklärung der Tat geben können. Hierzu kann man sich über die nachfolgende E-Mailadresse, hinweise-hauptbahnhof@polizei-hinweise.de oder über das Hinweistelefon, unter der Rufnummer 069 / 755 - 51199, melden. Darüber hinaus können Fotos und Videos, die in Zusammenhang mit dem Geschehen gefertigt wurden, über folgende Internetseite hochgeladen werden: https://polizei-hinweise.de/hinweise-hauptbahnhof

Empfohlene Kanäle