Freibad Hausen: Der Sommer in den letzten Zügen

Am 03.09.2018 veröffentlicht

Der Sommer war lang, heiß und trocken. Bevor er aber bald vielleicht vorbei ist: Nochmal schnell ins Wasser hüpfen. Im Schwimmbad in Frankfurt Hausen kommen auch jetzt noch bis zu 1000 Badegäste an schönen Tagen. 

An Hochsommertagen haben 3500 Besucher das kühle Wasser im Schwimmbad in Frankfurt Hausen genossen. Aber auch jetzt kommen noch viele Gäste bei schönem Wetter schwimmen. Und das wird wohl auch noch etwas bleiben. Die hohen Temperaturen von über 30 Grad wird es wohl nicht mehr geben. "Aber 25 Grad reichen, um nochmal ein bisschen Besucher anzuziehen", meint die Betriebsleiterin des Freibads Frankfurt-Hausen, Annette Hamel. Das Schwimmbad hat noch bis Mitte Oktober geöffnet. Das Freibad hat nämlich einen großen Vorteil: Das Becken wird beheizt und hat durchgängig 27 Grad Wassertemperatur. Da lassen sich auch bei kühleren Außentemperaturen noch ein paar entspannte Bahnen ziehen. 

Der Sommer war, was die Temperaturen betrifft, rekordverdächtigt. Auch die Frankfurter Bäderbetriebe verzeichnen dieses Jahr volle Liegewiesen und zufriedene Gäste. Rund 930.600 Badegäste besuchten insgesamt die Freibäder in Frankfurt. Das bedeutet ein Plus von 62,5 Prozent im Vergleich zu 2017.

 

Empfohlene Kanäle