Second Hand-Läden in der Coronazeit: So geht es mit der Oxfam-Hilfsorganisation weiter

Am 05.06.2020 veröffentlicht

Second Hand einkaufen liegt im Trend und das geht auch in den Shops der Hilfsorganisation Oxfam in Frankfurt, Kassel oder Darmstadt. Das Besondere: Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich und der Erlös aus dem Verkauf von gespendeten Waren kommt Entwicklungsprojekten auf der ganzen Welt zugute. Deshalb ist die Arbeit während der Corona-Pandemie eigentlich doppelt wichtig, doch die Oxfam- Läden standen kurz vor dem Aus. Unsere Reporter Carina Cordes und Mareike Luft erklären im Video warum und wie es mit Oxfam weitergeht.

Um sich ehrenamtlich am Projekt zu beteiligen, müssen Sie lediglich über 18 Jahren sein und dürfen nicht zur Risikogruppe gehören. Bei Interesse können Sie sich einfach in den Shops selbst melden, unter +49 151 24 50 97 95 anrufen oder hier eine Mail schreiben.  

Empfohlene Kanäle