In einem Video wurde Trapp mit der Rückennummer 31 als Neuzgang vorgestellt. (Bild: imago/Sven Simon)

Kevin Trapp ist zurück: Last-Minute-Transfer bei Eintracht Frankfurt

Torhüter Kevin Trapp steht offenbar kurz vor seiner Rückkehr zu Eintracht Frankfurt. Auf dem YouTube-Kanal von Eintracht Frankfurt wurde ein Video veröffentlicht, in dem Trapp als Neuzugang vorgestellt wurde.

Jetzt ist es offiziell. Kevin Trapp wechselt auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt. Künftig wird er mit der Rückennummer 31 auflaufen. Nach drei Jahren PSG kommt Trapp wieder in die Mainmetropole. Er hat einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet. Der Schlussmann wurde bereits im Vorfeld in einem Video vorgestellt. Der Verein hat das Video nach Publikation jedoch schnell wiedern gelöscht, das wohl bereits am Donnerstag erstellt wurde.

Kevin Trapp würde von Paris Saint-Germain wechseln. Dort ist er derzeit nur die Nummer drei zwischen den Pfosten. Mit Neuzugang und Torwart-Legende Gianluigi Buffon und Backup-Keeper Alphonse Aréola hätte Trapp für die kommende Saison wenig Perspektive auf Spielzeit. Sein aktueller Marktwert liegt bei acht Millionen Euro. In den Medien wird auf einen Leihvertrag spekuliert.

Themen
Kommentare