Süße Träume: Mit dem optimalen Kissen durchschlafen

Am 10.04.2019 veröffentlicht

So ziemlich jeder hatte schon einmal einen schlechten Schlaf. Das liegt vielleicht auch am falschen Kopfkissen. Wie das optimale Kissen aussehen sollte, verrät uns ein Experte im Video.

Wichtig ist tatsächlich die Größe der Kissen. Die Standartmaße 80 mal 80 Zentimeter sind zu häufig zu groß für unseren Kopf. Die Wirbelsäule sollte im Schlaf gerade sein und das Kissen den Hohlraum zwischen Kopf und Bett ausfüllen. Deshalb ist ein Seitenschläferkissen auch nicht besonders geeignet. Es verleitet dazu, dass man sich im Schlaf dreht und so die Wirbelsäule krümmt. Ein gutes Kissen liegt preislich zwischen 40 und 60 Euro und sollte rund alle fünf Jahre ausgetauscht werden.

Natürlich gehört aber eine eine gute Decke zum perfekten Schlaf. Hier empfiehlt der Experte eine dünnere für den Sommer und eine dickere für den Winter. Auf Tagesdecken, die das ganze Bett abdecken, sollte verzichtet werden. Sie stauen die Feuchtigkeit und Wärme und fördern so die Bedingungen für Milben.

 

 

 

Empfohlene Kanäle