Nach Unwettern kommt Trockenheit: Bislang weniger Niederschlag als 2018

Am 23.05.2019 veröffentlicht

In den letzten Tagen ist viel Wasser über Hessen runtergekommen. Wir berichteten bereits über die teils schweren Unwetter und deren drastische Folgen für die Bevölkerung. Die vielen Wassermassen zeichnen aber ein trügerisches Bild, denn nichtsdestotrotz gab es in diesem Jahr bislang noch weniger Niederschlag als im Jahr 2018.

Das bislang gefallene Regen hat nicht gereicht, um den Bodenwasservorrat wieder aufzufüllen. Das sagt auch Andreas Brömser, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst: "Jetzt würden schon ein, zwei sonnige, trockene Wochen reichen, damit der Effekt durch diesen Regen wieder verpufft ist und damit ist man wieder auf dem Stand wie vor dem Regen."

Unsere Reporterin Verena Schmale war auf dem Frankfurter Lohrberg unterwegs und hat mit den Winzern über die vorherrschende Trockenheit gesprochen.

Empfohlene Kanäle