Foto: imago/ Ralph Peters

Baby ausgesetzt: Polizei findet Mutter in Frankfurt

Die Polizei hat die Mutter eines in München ausgesetzten Babys gefunden – in Frankfurt. Die 27-Jährige räumte die Mutterschaft sofort ein. Eine Passantin hatte den Säugling am Samstag in einem Gebüsch im Münchner Stadtteil Neuperlach entdeckt. 

Die Mutter hatte ihr Baby offenbar direkt nach der Geburt in München ausgesetzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der kleine Junge am Samstag von einer Passantin in einem Gebüsch im Stadtteil Neuperlach gefunden worden. Ein Kindernotarzt wurde verständigt, der Säugling kam ins Krankenhaus. Ihm ging es den Angaben zufolge den Umständen entsprechend gut.

Plötzlich ein flacher Bauch

Ein 47-jähriger Bekannter der Mutter hat der Polizei zufolge am Freitag eine Verabredung mit ihr gehabt. Nachdem sie die Nacht zusammen verbracht hätten, habe sie über Schmerzen und Blutungen geklagt und sei aus der Wohnung verschwunden. Als er sie kurze Zeit später im Erdgeschoss wieder traf, sei ihr vorher abstehender Bauch flacher gewesen. Er habe sie dann zum Bahnhof gebracht, weil sie nach Frankfurt zurückfahren und dort ein Krankenhaus aufsuchen wollte.

Themen
Kommentare