Späte Schwangerschaft: Mutterglück mit 58 Jahren

Am 02.10.2019 veröffentlicht

Lächelnd winkt die 14 Monate alte Maxine in die Kamera. Zusammen mit ihren beiden Eltern Dagmar und Thomas sitzt das kleine Mädchen auf dem Teppich im Wohnzimmer und spielt. Mama Dagmar hat sie mit 58 Jahren bekommen - eine späte Schwangerschaft, für die sie sich bewusst entschieden hat und jetzt überglücklich ist.

"Für mich persönlich war es eine Traum-Schwangerschaft", erzählt uns Dagmar im Interview. Dabei waren ihr die Risiken einer späten Schwangerschaft durchaus bewusst. "Das größte Risiko ist eine sogenannte Schwangerschaftsvergiftung, dass die Frau im Rahmen der Schwangerschaft hohen Blutdruck entwickeln und die Nieren nicht mehr richtig arbeiten", erklärt Frauenärztin Natalie Mann-Borchert.

Die Risiken waren ihnen bewusst

Außerdem kann es zu Komplikationen kommen, bei denen das Kind nicht mehr ausreichend versorgt wird. Dennoch entscheidet sich das Paar für eine Schwangerschaft. Dagmar konnte aber nur durch eine Eizellenspende im Ausland ein Kind bekommen, denn in Deutschland ist das Verfahren nicht erlaubt. Der Samen kam von ihrem Partner. Erst die Liebe zu ihrem Thomas hat sie bestärkt, doch noch Mutter zu werden. "Ich hatte Angst vor tieferen Bindungen, Angst vor tiefen Gefühlen. Ich habe es einfach nicht geglaubt, dass ich dazu fähig bin und, dass jemand mich so tief lieben kann", erklärt die 59-Jährige.

"Wir werden verbal gesteinigt!"

Doch die Erfahrungen, die Dagmar dann macht, sind erschütternd. "Ich bin geschockt, dass die Leute das so wenig wertschätzen, wenn eine Frau ein Kind spät bekommt und dass es Länder gibt, wo Frauen gensteinigt werden und wir werden verbal gesteinigt – und meinen, wir sind eine moderne Gesellschaft, sind wir aber nicht."

Deswegen schreibt sie ein Buch während der Schwangerschaft und erklärt darin, warum sie sich noch spät für eine Schwangerschaft entschieden hat und warum es nie zu spät dafür ist. "Es gibt ja auch berühmte Leute, die mit 70 erst Vater geworden sind – da sagt keiner was", so Dagmar.

Ein Kind im hohen Alter zu bekommen ist sicherlich Abwägungssache. Für Dagmar und Thomas war es die richtige Entscheidung, trotz der hohen Risiken. Mit Maxine sind die beiden überglücklich.

Im Videobeitrag von Lucia Voßbeck-Elsebusch und Rafael Fleischmann erfahren Sie mehr über die Familie.

Empfohlene Kanäle