Bahnübergang Nied: Stadtrat: Umbau könnte frühestens 2025 starten

Am 27.05.2020 veröffentlicht

Am 7. Mai kam am Bahnübergang in Frankfurt-Nied auf tragische Weise die 16-jährige Cindy J. ums Leben. Obwohl ein Zug nahte, war die Schranke offen. Am Frankfurter Römer gedachten die Mitglieder des Verkehrsausschusses am Dienstagabend der Verstorbenen und nahmen sich der Problematik des Bahnüberganges an.

Laut Stadtrat Klaus Oesterling (SPD) bestehe zwar dringend Handlungsbedarf, allerdings benötige ein derart komplexes Bauvorhaben entsprechende Planungszeit. Oesterling rechnet frühstens 2025 mit dem Beginn des Umbaus. Aktuell ist die Unfallstelle noch gesperrt – schon am 2. Juni soll sie aber wieder geöffnet werden. Für den gefahrlosen Betrieb bis zum Start einer Umbaumaßnahme wird es vermutlich eine Alternativlösung brauchen.

Mehr Informationen zur Behebung der Gefahrenstelle gibt es im Videobeitrag unserer Reporter Jens Prewo und Alexander Polte.

Empfohlene Kanäle