Bundeswehr-Einsatz und neue Maßnahmen: Corona-Hotspots in Hessen

Am 12.10.2020 veröffentlicht

Groß-Gerau, Frankfurt, Offenbach - diese Städte und Landkreise haben in den vergangenen Tagen die Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern überschritten, Wiesbaden liegt knapp darunter. Besonders betroffen ist Offenbach, mit einem Wert von 77,5. Nun hat der Offenbachs Oberbürgermeister Felix Schwenk die Bundeswehr um Hilfe gebeten.

Aber auch hessenweit soll besser gegen die Pandemie vorgegangen werden. Deswegen haben Ministerpräsident Bouffier und Sozialminister Klose weitere Maßnahmen beschlossen. So werden inbesonders private Feiern erneut stark eingeschränkt. Welche weiteren Maßnahmen beschlossen wurden, sehen Sie im Videobeitrag.

Empfohlene Kanäle