Sondermann-Preis für Otto Waalkes: Eintracht-Vorstand Fredi Bobic hält Laudatio für Komiker

Am 12.11.2018 veröffentlicht

Der "Sondermann"-Preis gilt hierzulande als höchste Auszeichnung für komische Kunst. Am Sonntag wurde Otto Waalkes die Ehre zuteil. Den Preis erhielt er für sein Lebenswerk. Er habe "Generationen von Humorverbrauchern mit Witzen, Pointen, Lachern und Ottifanten versorgt", teilte das Caricatura Museum in Frankfurt mit. Den Preis erhielt der mittlerweile 70-Jährige in der Frankfurter Brotfabrik. Die Laudatio hielt kein geringerer als Eintracht-Vorstand Fredi Bobic.

Die Chemie zwischen Bobic und Waalkes stimmt offensichtlich. Am Abend der Verleihung sang der Ostfriese spontan noch einen Feiersong für die Eintracht und das, obwohl er eigentlich Fan des Hamburger SV ist. Wie die beiden zueinander stehen, sehen Sie in unserem Video.

Hintergrund:

Verliehen werden die Preise von dem Verein Sondermann, einer Vereinigung zur Bewahrung des Werks des verstorbenen Frankfurter Cartoonisten Bernd Pfarr und zur Förderung der Komischen Kunst. Sondermann war die beliebteste Cartoon-Figur von Pfarr. Der Preis ist insgesamt mit 9100 Euro dotiert, Waalkes erhält hiervon 5000 Euro. Zu den bisherigen Preisträgern gehört auch Jan Böhmermann.

Empfohlene Kanäle