Ausstellung in der Schirn: Bunte Monster, schräge Fabelwesen

Am 27.02.2019 veröffentlicht

Diese Ausstellung ist vielleicht nicht wirklich etwas für kleine Kinder: Die Kunsthalle Schirn in Frankfurt zeigt schräge, aber auch angsteinflößende Skulpturen. Die beiden Künstler wollen mit ihren Figuren nichts weniger als die wichtigsten Fragen der Menschheit behandeln.

Nathalie Djurberg und Hans Berg entführen die Besucher in eine farbenprächtige Phantasiewelt. Die Musik hyptnotisch, die Figuren bizarr, mal düster, mal bunt. Zu sehen sind rund vierzig Video- und Soundarbeiten, außerdem eine Serie aus Puppen aus Knetmasse, Ton, Textil und Kunsthaar. "Der Betrachter steht nicht nur vor einer Videoinstallation, er ist umgeben von Skulpturen und wird so Teil von ihr", sagt Kuratorin Katharina Dohm. Die Ausstellung sei keine 'leichte Kost', aber man könne sich auch ohne künstlerische Vorkenntnisse überraschen lassen.

Die Ausstellung in der Schirn läuft vom 28. Februar bis zum 26. Mai. Öffnungszeiten und Eintrittspreise sowie Infos über Führungen und Veranstaltungen gibt es auf der Webseite der Schirn.

Empfohlene Kanäle