Alter Neuzugang: Sebastian Rode wird vom BVB an die Eintracht ausgeliehen

Am 03.01.2019 veröffentlicht

Der verlorene Sohn ist zurückgekehrt: Der Wechsel von Sebastian Rode zu Eintracht Frankfurt ist fix. Nach viereinhalb Jahren Unterbrechung spielt der Mittelfeldakteur wieder in der Commerzbank-Arena – Er kommt leihweise von Borussia Dortmund. Unsere Reporter Pascal Wede und Andreas Schopf waren bei seiner ersten Presserunde und dem anschließenden Training dabei.

Von 2010 bis 2014 spielte Rode bereits bei den Hessen. In wettbewerbsübergreifend 105 Spielen erzielte er fünf Tore und überzeugte durch siene Zweikampfstärke. Nach längerer Verletzungspause will er nun wieder voll angreifen. "Ich habe abgeschlossen mit dem, was in der Vergangenheit war, sehe positiv nach vorn und will voll Gas geben", sagte der 28-Jährige beim Trainingsauftakt des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag. "Mir geht es gut, ich habe das vergangene halbe Jahr trainiert. Mir fehlt nur die Spielpraxis". Im Mittelfeld soll Rode den langzeitverletzten Lucas Torro ersetzen, der an einer Adduktorenverletzung laboriert. Ende Januar startet dann die Rückserie in der Bundesliga. Erster Gegner ist der Sportclub aus Freiburg, dann vielleicht sogar mit Sebastian Rode in der Startelf.

Empfohlene Kanäle